Infos
3. Rennen:

20.03. Volkertshausen

Follow us on TwitterFollow us on Facebook 


 

 

 


 
Länge: 3,7 km
Start/Ziel: 452 m Höhe
Minimum: 470 m Höhe
Maximum: 449 m Höhe




Rufalex Rolladen Team riegelt Konkurrenz ab

Sieg mit perfekter Teamleistung bei der dritten Etappe im Schmolke-Carbon-Cup in Volkertshausen
 

   

Etappensieg durch Roman Müller, Platz drei durch Roman Andres, dazu Dominic Zünd und Simon Wyss auf den Plätzen fünf und sechs, das Schweizer Team Rufalex wurde seiner Favoritenrolle absolut gerecht. In der Gesamtwertung übernahm Janusch Laule, Säckingen, von Bruno Menzi, Uster, das Führungstrikot.

Nach ersten vergeblichen Ausreißversuchen gelang es einer Vierergruppe sich nach dem ersten Rennviertel entscheidend ab zu setzen. Während zur Rennhälfte Zdenek Peceny und Markus Kaufmann wieder ins Feld zurück fielen, vergrößerten Roman Müller und David Bartl, Team Rothaus, ihren Vorsprung. Im Feld kontrollierten die Teamkollegen das Feld und zwei von ihnen fuhren sogar drei Runden vor Schluss einen weiteren Vorstoß mit dem Gesamtführenden Bruno Menzi. Doch das Feld gab sich nicht geschlagen und holte das Trio wieder ein. Im Zielsprint siegte Müller vor Bartl. Der Sieger der ersten Etappe, Roman Andres, konnte sich in der letzten Runde vom Feld lösen und fuhr solo auf Platz drei. Den Sprint des Feldes gewann der Schweizer Marcel Bartholet. Mit seinem achten Platz übernahm Laule die Gesamtführung punktgleich vor Menzi.

Im Rennen zwei demonstrierte der Deutsche Vizemeister der Jugend im Cross, Marco Mathis, Kressbronn, seine eindrucksvolle Frühjahrsform. Nach seinem Sieg auf der zweiten Etappe setzte er sich im Sprint einer fünfzehnköpfigen Spitzengruppe  vor Dominik König, Mindelheim, durch. Auf Platz drei fuhr der Spitzenreiter der Seniorenklasse, Stefan Grünenwald, Stuttgart. Zuvor hatten sich die Seniorenfahrer Christian Feger und Gerhard Hinz abgesetzt, doch zwei Runden vor Schluss wurden sie wieder eingeholt.

Im Nachwuchsrennen setzte sich die Jugendfahrerin Franziska Farr, Ellmendingen, gegen ihre männlichen Konkurrenten durch. Auch hier kam es zum Sprint einer größeren Gruppe. Auf Platz zwei kämpfte sich Johannes Meier, VC Singen, vor Marlon Manger, Eichstetten.

Das Finale um den Schmolke-Carbon-Cup wird am kommenden Samstag in Pfullendorf beim Flughafen ausgetragen. Ein steiler Anstieg und mehrere Spitzkehren kündigen ein schweres Rennen an.

Weitere Bilder unter Galerie....

   
         
            zurück